Womanizer Liberty – Die Freiheit, überall Orgasmen zu genießen

Ein kleiner Reise-Womanizer, der immer in deiner Tasche Platz findet und gleich seine eigene Schutzhülle mitbringt? Das ist der Womanizer Liberty.

Ich hatte immer gern auf Reisen den Satisfyer Pro Traveler dabei. Eines Tages ist er aber nicht mehr angegangen. Einfach so. Dabei stand doch gerade wieder eine Reise an! Also habe ich von Lovehoney einen Ersatz geschenkt bekommen – den Taschen-Womanizer, Womanizer Liberty.

Der Womanizer Liberty

Handtaschen-WomanizerIch war schon sehr gespannt auf das Lovehoney Paket und konnte kaum erwarten, meinen Womanizer Liberty auszupacken, zu laden und zu testen. Besonders das Laden ist immer etwas, was ich hasse, denn eigentlich will ich doch so schnell wie möglich ausprobieren und meinen Orgasmus genießen. Aber nein, ich lade immer erst einmal vollständig, wie es sich gehört, denn wie sonst sollte ich Aussagen über die Akkuleistung beispielsweise treffen, wenn ich nicht alles wie im Handbuch machen würde?

Zuerstmal war ich ein bisschen angetan von der schönen Verpackung. Sehr stabil und macht tatsächlich was her. Darin lag der kleine, handliche Womanizer eingebettet. Dazu eine Anleitung und das Womanizer Ladekabel. Eine volle Ladung soll übrigens 60 Minuten dauern und für bis zu 120 Minuten Womanizer-Power reichen.

Also habe ich dem kleinen Taschen-Womanizer in Pink Rose beim Laden zugesehen und mich derweil mit der Bedienungsanleitung vertraut gemacht. Natürlich ist die Verwendung eigentlich ziemlich selbsterklärend. Das hübsche Toy hat ja auch nur 2 Knöpfe. Drück den +Knopf für mehrere Sekunden und der Womanizer geht an. Durch kurzes Drücken der Taste kannst du dann die Intensität hinaufschalten oder über den -Knopf auch wieder herunter. Erneutes längeres Drücken schaltet den Reise-Womanizer wieder aus.

Wie schon der Womanizer 2Go kommt auch der Liberty mit eigener Verschlusskappe. Die Leistung innen drin ist aber in keinster Weise vergleichbar.

Das Liberty Design

Womanizer Liberty, die kleine Muschel am MeerIch muss den Elefant im Raum schon ansprechen: Der Womanizer Liberty ähnelt dem Satisfyer Pro Traveler schon sehr. Es sieht aus, als hätte man den Traveler genommen, die Technik vom Womanizer darauf gesetzt und schließlich das Design noch etwas aufgehübscht. Ja, gut, deutlich aufgehübscht.

So besteht auch der Liberty aus zwei Hälften – die eine enthält den kleinen handlichen Womanizer mit der bekannten und bewährten Pleasure Air Technologie – die andere dient über einen Magnetrand schließend als Hülle. Alles in allem erinnert mich dieses Toy ein bisschen an eine Muschel. Hübsch geschwungen und irgendwie zart.

Ein weiterer Unterschied zum Satisfyer ist der austauschbare Kopf. Es liegt sogar dem Paket gleich ein zweiter bei, sodass du einfach schauen kannst, welche Größe für deine Klitoris die bessere ist.

Auch die Gesamtgröße ist sehr angenehm. So liegt der Taschen-Womanizer sehr gut in der Hand und passt wunderbar mit dem Kopf zwischen die Vulvalippen. Vor kurzem klingelte mein Telefon („Wir möchten und mit Ihnen über Ihren Stromanbieter unterhalten.“) und ich dachte mir, dass der Liberty ja leise genug ist. Also zog ich schnell das Höschen wieder hoch und ging ans Smartphone, das neben mir lag. Und siehe da, man kann ihn auch so wunderbar freihändig benutzen. Durch ein bisschen bewegen des Beckens ist trotzdem noch Abwechslung geboten und du hast die Hände frei für anderes.

Geladen wird der Liberty übrigens wie auch schon der InsideOut mit einem Magnetladekabel. Er ist also auch wasserdicht und kann dich in die Badewanne begleiten. Etwas, das ich sehr zu schätzen weiß, seit ich so fleißig für dich Toys teste.

Wie fühlt sich der Womanizer Liberty an?

Der Womanizer Liberty in der BadewanneErstmal muss ich vornweg sagen, der Liberty ist nunmal eine kleine Variante seiner größeren Brüder. Er hat also nicht ganz so viel Power in dieser kleinen Hülle wie der W500 Pro zum Beispiel. Du kannst mit den +/- Knöpfen zwischen 6 Intensitätsstufen variieren. Bei mir bewegt es sich meistens zwischen Stufe 4 und 5. Die ersten zwei sind mir von Haus aus zu schwach, die 6. geht dann kurz vorm Kommen.

In meinem Artikel zur Sona Cruise hatte ich geschrieben, dass ich das Problem bisher gar nicht kannte, dass die Intensität bei anderen Toys nachlässt, wenn man fester aufdrückt. Ja, inzwischen kenne ich es. Denn diese Schwankungen sind für mich das, was ich als Negativ-Punkt für den Liberty vermerken werde. Auf der 3. Stufe merke ich ein leichtes Stottern und manchmal spürt man ganz leichte Fluktuationen in der Saugstärke, die den Spaß etwas trügen können.

Nichtsdestotrotz fühlt dich der Liberty sehr gut an und schafft es auch souverän, mich zum Höhepunkt zu bringen. Es dauert allerdings ein bisschen länger als mit seinen großen Geschwistern. Für die Handtasche und einen Business Trip aber einfach ideal, zumal er auch noch angenehm leise ist. Nur beim Baden hat er mich dann doch ein bisschen enttäuscht. Für die Badewanne ist die Power dann wohl für meinen Geschmack doch zu schwach.

Zahlen, Daten, Fakten

  • Womanizer Liberty UnboxingMaterial: Silikon / ABS Kunststoff
  • Gewicht: 91 g (71 g ohne Verschlusskappe)
  • Maße:
    • Länge: 10,3 cm
    • Breite: 4,7 cm
    • Innerer Durchmesser des Druckwellenkopfs: 1 cm Breite, 1,5 cm Länge
  • 6 Intensitätsstufen der Pleasure Air Technologie
  • Wasserdicht
  • Akku wird per Magnetverschluss über USB-Ladekabel geladen
  • Inhalt: Womanizer Liberty, zusätzlicher größerer Klitoris-Aufsatz, USB-Ladekabel, Bedienungsanleitung
  • Preis: 99,95€ bei Lovehoney, bzw. 84,96€ wenn du über den Lippenbekenntnisse-Fan Link gehst und dir somit exklusiv 15% sparst

Fazit

Der Reise-Womanizer im HandgepäckDer Womanizer Liberty ist eine sehr solide, äußerst stylische Reisebegleitung. Mit 99€ ist er nicht günstig, bringt aber eine gute Technologie mit sich. Am Flughafen bin ich bisher noch nicht in die Verlegenheit gekommen, ihn vorzeigen zu müssen. Er hat die Handgepäckkontrollen problemlos überstanden.

Pro:

  • Stylisch
  • Praktisches Reise-Design
  • 6 Intensitätsstufen
  • Pleasure Air Technologie
  • Wasserdicht
  • Freihändige Nutzung möglich
  • Leise
  • Solide Akkuleistung

Contra:

  • Hoher Preis
  • Schwankungen in der Intensität

Vielen Dank an dieser Stelle also auch noch einmal an Lovehoney, dass sie so nett waren, mir einen Reise-Ersatz zu stellen.

Wie du siehst, bin ich überwiegend doch sehr zufrieden mit diesem Reise-Womanizer. In meinem Handgepäck wird er sicherlich öfter ein Plätzchen finden.

Womanizer Liberty Bewertung 4 von 5

Deine Sally

 ❥ In diesem Beitrag nutze ich Affiliate-Links. Das heißt, wenn du nach dem Klick auf einen der Produktlinks etwas einkaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Wenn dir also gefällt und hilft, was wir hier schreiben, kannst du das Lippenbekenntnisse-Team auf diesem Weg gern unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.