Der kleine Kraftprotz von Lumunu

Der Kraftprotz von Lumunu ist ein kleiner, unscheinbarer Massagestab. Ob dieser Mini-Wand mit seinen großen Brüdern mithalten kann, habe ich für dich getestet.

Vor kurzem schrieb mich venize.de an, ob ich nicht Lust hätte, etwas von ihrer Eigenmarke, Lumunu, zu testen. Neben den super süßen Deluxe Badebomben habe ich mich auch noch für den kleinen Massagestab Kraftprotz entschieden.

Der Lumunu Mini-Wand

More than a toy

Das verspricht die Verpackung dieses kleinen Massagestabs. Sicher kann man ihn auch für Nackenverspannungen nutzen, denn er wird seinem Namen durchaus gerecht. Doch letztendlich bleibt er für mich doch ein Toy, das ist schließlich auch das, wofür ich ihn haben möchte.

Der Kraftprotz, den ich mir ausgesucht habe, kommt in zartem Himmelblau und mit einem türkis-grünen Aufsatz „Lustfühler“. Du kannst also entweder den Mini-Wand allein benutzen und dich damit verwöhnen, oder du kannst den Aufsatz aus weichem Silikon drüber stülpen und einen der beiden Fühler nutzen, um dich an den richtigen Stellen zu stimulieren. Dabei hast du die Wahl, ob du den dickeren Knubbel nutzt oder lieber den kleineren.

So oder so gibt es intensive Vibrationen zu genießen, ganz wie es dir beliebt. So ganz flüsterleise, wie in der Beschreibung, ist er allerdings doch nicht und der Aufsatz macht das Ganze sogar noch ein kleines bisschen lauter. Allerdings ist auch auch nicht so mega laut wie manch andere meiner Toys.

Und wenn du ihn nicht mehr benötigst, kann du ihn im mitgelieferten Samtbeutel verstauen. Sehr praktisch. Was ich hingegen ein kleines bisschen unpraktisch finde (oder übersehen habe), ist die fehlende Möglichkeit, eine Reisesperre reinzumachen.

Das Lumunu Kraftprotz Design

Was das Design angeht, kann ich mich nicht beklagen. Hier hat man vieles richtig gemacht. Der gesamte Körper des Mini-Wands ist mit einem glatten, weichen Silikon überzogen. Der Griff hat ein eingestanztes Rautenmuster. Das sieht nicht nur hübsch aus, sondern verhindert auch, dass er dir aus der Hand rutscht, wenn es mal etwas feuchter wird. Dass das Gerät aus einem Guss ist, macht ebenfalls die Reinigung sehr viel einfacher, denn so gibt es keine Übergänge und Ritzen beim Massagekopf, in denen sich Bakterien halten könnten. Lediglich der silberne Ring am Ende des Geräts unterbricht das einheitliche Design, lässt ihn so aber auch noch etwas edler aussehen.

Ein kleiner Nachteil, den ich an diesem Design sehe, sind die Knöpfe. Davon gibt es 3 – einer zum Ein- und Ausschalten, einer für die Vibrationsmodi und einer, um die Vibrationsintensität zu reduzieren. Bei den ersten Malen Benutzung fand ich es gar nicht so leicht, die Tasten während der Benutzung zu finden, vor allem nach dem Aus-Knopf suche ich öfter ein wenig. Inzwischen habe ich mich aber daran gewöhnt, zumal ich die Vibrationsmodi eh nicht nutze.Der Lumunu Kraftprotz in der BadewanneDer Kopf ist angenehm beweglich und lässt somit viele Spielereien zu. Praktischerweise ist das Gerät auch noch wasserdicht. Einem bisschen Entspannung in der Badewanne steht also nichts im Wege. Ich muss gestehen, dorthin nehme ich ihn besonders gern mit, denn hier kommen seine doch recht intensiven Vibrationen sehr gut zur Geltung. Ich meine natürlich bei der Nackenmassage!

Passend dazu kann ich dir auch die süßen Badebomben von Lumunu mit ans Herz legen. Sie sehen superlecker aus, riechen toll und pflegen die Haut angenehm mit Ölen. Nur hinterher nicht vergessen, die Badewanne gut auszuspülen, sonst herrscht Rutschgefahr.

Wie fühlt sich der Kraftprotz an?

Lumunu Lustfühler für den KraftprotzPrinzipiell hätte dieses kleine, süße Ding Potenzial, eines meiner Lieblingsspielzeuge zu sein. Wäre da nicht eine Kleinigkeit, die mich doch ziemlich stört. Die hat sogar mit der Kraft des Kraftprotzes zu tun. Hast du gelesen, wie ich weiter oben die Knöpfe beschrieben habe? Richtig, der eine Knopf ist dafür da, die Power RUNTER zu schalten. Das schreibe ich deshalb so, weil es im Umkehrschluss auch bedeutet, dass der Lumunu Mini-Wand auf höchster Stufe startet. Das ist leider für mich eine Fehlkonstruktion, denn besonders bei einem Toy, das ich für mehr oder weniger direkte Kitzler-Stimulation nutze, ist es für mich wichtig, auf niedrigerer Stufe anzufangen und die Möglichkeit zu haben, die Power zu erhöhen. Mir wäre es also tausendmal lieber, wenn die Knöpfe zum Hoch- und Runterschalten wären und nicht einer für die Intensität und einer für Modi.

Inzwischen nutze ich ihn in zwei Stufen:

  1. Ich schalte ihn ein, dreh die Power etwas runter, bis ich ihn auch problemlos benutzen kann und gewöhne mich und meine Klitoris erstmal an die Vibrationen.
  2. Sollte ich mehr benötigen und die heruntergeschaltete Kraft genügt nicht mehr, schalte ich ihn einmal kurz aus und wieder an – schließlich ist er nun automatisch auf der höchsten Stufe.

Damit muss ich allerdings sehr aufpassen, denn Edging klappt bei mir nicht, wenn ich direkte Kitzler-Stimulation nutze. So kann es, wenn ich den Zeitpunkt vermassel, also auch sein, dass meine Clit mit einem Mal zu sensibel ist, so als hätte ich schon einen Orgasmus gehabt, ohne dass ich tatsächlich einen hatte.

Abgesehen von dieser „Kleinigkeit“ fühlt sich der Kraftprotz aber toll an. Der Kopf hat eine schöne Größe, um sich zwischendurch Entspannung zu verschaffen und auch der Aufsatz ist nicht ohne. Mit den Knubbeln am Kopf, was ihn ein bisschen nach Mickey Mouse aussehen lässt, kann man noch zielgerichteter den Kitzler stimulieren. Probier es doch mal aus.

Zahlen, Daten, Fakten

  • Material: Hautfreundliches Silikon
  • Gewicht: 95 g
  • Maße:
    • Gesamtlänge: ca. 20 cm
    • Länge Kopf: 5cm
    • Durchmesser Kopf: 4,2cm
    • Durchmesser Lustfühler: 1,9cm – 2,6cm
  • Breite: ca. 2,3 cm – 6,9 cm
  • Wasserdicht
  • 8 Vibrations-Intensitäten
  • 10 Vibrations-Modi
  • Inhalt: Kraftprotz, Lustfühler-Aufsatz, USB-Ladekabel, Aufbewahrungstasche, Gleitgelprobe, Bedienungsanleitung
  • Preis: 39,99€ bei venize.de

Fazit

Es könnte so schön sein. Und versteh mich nicht falsch, er liegt meist griffbereit in meiner Nachttischschublade, dementsprechend ist es Jammern auf hohem Niveau. Aber das mit der Power und den Knöpfen hält mich doch davon ab, volle Punktzahl zu vergeben, was ich tatsächlich schade finde. Nichtsdestotrotz ist dieser Mini-Wand in meinen Augen sehr gut für Unterwegs und zwischendurch geeignet.

Pro:

  • Angenehmes Material
  • Flexibler Kopf
  • Extra Aufsatz
  • Leicht zu reinigen
  • Sehr gute Akkuleistung
  • Wasserdicht
  • Ordentlich Power
  • Mit Aufbewahrungsbeutel
  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

Contra:

  • Startet auf höchster Stufe
  • Kein Hoch-/Runterschalten, sondern nur Durchklicken möglich

Mich hat dieser kleine Lumunu Kraftprotz trotz seiner Schwäche aber gut überzeugen können. Vielleicht macht man das ja beim nächsten Modell besser, Optimierungspotenzial ist ja auch etwas Gutes.

4,5 von 5 für den Lumunu Kraftprotz

Deine Sally

❥ In diesem Beitrag nutze ich Affiliate-Links. Das heißt, wenn du nach dem Klick auf einen der Produktlinks etwas einkaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Wenn dir also gefällt und hilft, was wir hier schreiben, kannst du das Lippenbekenntnisse-Team auf diesem Weg gern unterstützen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.