We-Vibe Nova – Der ungewöhnliche Rabbitvibrator

We-Vibe hat mit dem Nova einen formschönen, ungewöhnlichen und auch per App steuerbaren Rabbitvibrator herausgebracht, den ich nun für euch getestet habe.

Vor kurzem habe ich mal wieder ein nettes Paket mit tollen Sachen zum Testen von We-Vibe bekommen: Zum einen den Tango und zum anderen den Nova. Letzteren habe ich nun für euch getestet und möchte hier berichten.

Falls du nach dem Nachfolger Nova 2 suchst, findest du den Testbericht hier: Ein super Rabbitvibrator noch besser? Der Nova 2 von We-Vibe

Der etwas andere Rabbitvibrator

Anwendung des We-Vibe NovaMan kennt ja Rabbitvibratoren: Ein größeres Teil zum Einführen und ein kleinerer Ast, der den Kitzler zusätzlich stimulieren soll. Ein formschönes, aber klassisches Beispiel dafür wäre der Soraya 2 von LELO.

Als ich allerdings den Nova zum ersten Mal auf Abbildungen gesehen habe, habe ich mich schon ein wenig über die Form gewundert. Ein bisschen erinnert er mich von der Form her an einen Notenschlüssel. Im ersten Moment dachte ich, dass sei einfach nur ein Design-Element. Aber nein, das ist tatsächlich nicht nur Design, sondern hat auch einen Sinn. Denn im Fall des Nova liegt nicht nur eine Spitze auf dem Kitzler auf, sondern die ganze Fläche der extra Rundung. Dadurch ist es noch einmal eine komplett andere Stimulation als bei den Rabbitvibratoren, die ich sonst so kenne.

Man kann den Nova auch, abgesehen von der normalen Tastensteuerung, sogar über die we-connect App steuern. Das habe ich nun aber nicht großartig ausprobiert, hat sich nicht so richtig ergeben und ist meiner Meinung nach auch nicht ganz so spannend wie bei manch anderen We-Vibe Toys – allen voran der Pantyvibrator Moxie.

Das We-Vibe Nova Design

Wie schon gesagt, das Design ist auf den ersten (und auch den zweiten) Blick ziemlich ungewöhnlich. Formschön auf jeden Fall, aber definitiv anders als die Rabbitvibratoren, die ich sonst so kenne. Er wirkt irgendwie so süß und verspielt, obwohl er es doch faustdick hinter den Ohren hat. Der samtige Silikonteil ist in einem hübschen Beeren-Pink, der Griff ist weiß.

Der geschwungene Ast, der für die zusätzliche Stimulation des Kitzlers gedacht ist, ist angenehm flexibel und passt sich dadurch dem Körper gut an. Hier soll nämlich nicht die Spitze auf dem Kitzler aufliegen, sondern dieser Ast soll sich weiter eindrehen, sodass er mit der Fläche aufliegt. Aber zum Thema, wie sich das anfühlt und so gleich noch mehr.

Geladen wird auch der Nova wie gewöhnt über die zwei Magnetpunkte. Dadurch ist er auch vollkommen wasserdicht und kann dich also auch mit in die Badewanne begleiten. Diese Anwendung kann ich übrigens durchaus auch empfehlen, das hilft noch einmal extra beim Entspannen.

Steuern kannst du ihn zwar auch über die App, indem du ihn über das Drücken der großen Taste für etwas 5 Sekunden mit deinem Smartphone verbindest. Ich habe ihn damit aber nur ein einziges Mal zum Testen verbunden, ansonsten bleibe ich doch lieber bei den Knöpfen. Da gibt es einen größeren, als Kuhle spürbaren in der Mitte (zum Ein- und Ausschalten und um den Vibrationsarm, den Klitorisarm oder beides gleichzeitig vibrieren zu lassen) und drum herum die Tasten zum Ändern des Vibrationsmusters (rechts und links) oder der Intensität (+ oben, – unten).

Was mich vom Design her am meisten stört, ist der leicht nach hinten gebogene Haltegrff. Irgendwie sind meine Arme zu kurz oder ich weiß auch nicht. Aber wenn ich mich bequem hinlege, um zu entspannen, komme ich an den Griff kaum noch ran, um den Nova tatsächlich zu steuern, wenn ich ihn etwas tiefer in mir spüren möchte. Dafür müsste ich ihn ja waagerecht halten und da komme ich nicht mehr wirklich dran.

Wie fühlt sich der Nova von We-Vibe an?

Das ist wohl die spannendste Frage, nicht wahr? Schließlich kann ein außergewöhnliches Design ja auch außergewöhnliche Stimulation bedeuten. Das trifft ihr in der Tat auch zu. Während die meisten Rabbitvibratoren relativ schnell und zielgerichtet dafür sorgen, dass ich komme, dauert es mit dem Nova für mich doch deutlich länger. Mit zwei Stunden Akkuleistung darf es aber auch problemlos länger dauern. Die Spannung baut sich einfach langsamer auf, kann dadurch aber mitunter auch intensiver sein.

Was leider meiner Meinung nach ruhig etwas intensiver sein dürfte, sind die Vibrationen. SDer We-Vibe Nova merkt sich nämlich eure zuletzt verwendete Stufe und fängt dort wieder an. Bei mir ist das allerdings schon die höchste Intensität – und es stört mich nichtmal. Normalerweise muss ich mich ja erst an die Stimulation gewöhnen und steigere dann Stück für Stück die Intensität, hier brauch ich das aber nicht. So genieße ich die Stimulation, brauche aber alles in allem ein bisschen mehr Geduld, um auch zum Orgasmus zu kommen.

Manchmal gibt es ja auch so Tage, da kann man halt aus Gründen nichts einführen. Aber da lag nun gerade nur der Nova in Reichweite und Lust hatte ich ja trotzdem. Also habe ich ihn mal etwas anders angesetzt. Also die Rundung nach wie vor auf dem Kitzler, aber den Teil zum Einführen nur über die Vulvalippen entlang zum Damm – und auch das hat sich verdammt gut angefühlt. Das geht mit einem normalen Rabbitvibrator eher weniger, die ungewöhnliche Form macht den Nova also ziemlich flexibel, was die Möglichkeiten angeht.

Ihn tiefer einzuführen, finde ich hingegen aufgrund des Haltegriffs eher schwierig, denn dabei konnte ich ihn nur noch mit den Fingerspitzen festhalten, aber nicht mehr richtig führen. Das hat mich manchmal schon ein wenig gestört, auch wenn ich eigentlich Rabbitvibratoren eher einfach einmal an den richtigen Stellen positioniere und mich danach zurück lehne und genieße.

Zahlen, Daten, Fakten

  • We-Vibe Nova UnboxingMaterial: Silikon, ABS-Kunststoff
  • Gewicht: 178 g
  • Maße:
    • Gesamtlänge: ca. 21,5 cm
    • Einführbare Länge: ca. 7,5 cm
    • Dicke des Vibrationsarms: bis zu 3 cm
    • Dicke Klitorisarm: bis zu 2,2 cm
  • 10+ verschiedene Modi
  • Wasserdicht
  • Akku wird über einen Stecker per USB-Ladekabel geladen
    • Ca. 90 Minuten Ladezeit
    • Bis zu 120 Minuten Betriebszeit
  • Inhalt: We-Vibe Nova, USB-Ladekabel, Satin-Aufbewahrungsbeutel, Bedienungsanleitung
  • Preis (Stand 19.06.2020): 139,95€ bei Lovehoney – bzw. 118,96€ wenn du meinen Lippenbekenntnisse-Fan Link nutzt und 15% auf alles sparst

Fazit

Der We-Vibe Nova ist auf jeden Fall ein schönes Toy. Die Form ist auf jeden Fall etwas Besonderes und ich finde das Design auf jeden Fall schön und praktisch. Ich denke, vor allem für Frauen, deren Kitzler etwas empfindlicher ist und die möglicherweise keine ganz so direkte Stimulation ertragen, könnten mit dem Nova glücklich werden.

Pro:

  • Interessantes Desgin
  • Hochwertige Materialien
  • Tiefgehende Vibrationen
  • Wasserdicht
  • App steuerbar
  • Gute Akkulaufzeit
  • 10+ Vibrationsmodi
  • Flexibel
  • Sehr leise
  • Praktischer Aufbewahrungsbeutel

Contra:

  • Nicht für jede Position ergonomisch
  • Vibrationen könnten noch etwas stärker sein
  • Tastenfeedback könnte besser spürbar sein

Alles in allem hat We-Vibe mit dem Nova einen schönen und durchaus praktischen Rabbitvibrator designt, der definitiv mal was anderes ist. Mir hat er auf jeden Fall schon Spaß bereitet.

4 von 5 für den We-Vibe Nova

Wenn du Neugierig bist, kauf dir jetzt deinen We-Vibe Nova bei Lovehoney

Deine Rebecca

❥ In diesem Beitrag nutze ich Affiliate-Links. Das heißt, wenn du nach dem Klick auf einen der Produktlinks etwas einkaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Wenn dir also gefällt und hilft, was wir hier schreiben, kannst du das Lippenbekenntnisse-Team auf diesem Weg gern unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.