Sextoy des Jahres? Lippenbekenntnisses Tops & Flops 2018

Weihnachten ist vorbei und Silvester steht vor der Tür. Natürlich lasse ich es mir nicht nehmen, einen Jahresrückblick für dich zu schreiben. Was habe ich 2018 so alles gemacht und was war mein persönliches Sextoy des Jahres und welches die größte Enttäuschung?

2018 habe ich vieles erlebt. Ich habe tolle neue Leute kennen gelernt und alte Freundschaften gepflegt, manch eine aber auch beendet. Ich habe spannende Events besucht, heiße Bücher gelesen – und natürlich viele Sextoys getestet.

Ein kleiner Jahresrückblick

64 Artikel habe ich dieses Jahr geschrieben. Mehr als die Hälfte, also 37, waren Reviews zu Sextoys. Getestet habe ich noch einiges mehr, aber Zeit ist halt manchmal Mangelware und so warten einige Artikel noch darauf, geschrieben zu werden.

Ein Dankeschön gilt auch meinen Kooperationspartnern. Ohne die Testprodukte könnte ich mir dieses „Hobby“ wohl nicht leisten. Aber bei dem einen oder anderen Partner kannst auch du sparen. So gibt es beispielsweise für dich die Möglichkeit, bei Lovehoney über den exklusiven Lippenbekenntnisse-Fan Link 15% auf deine Bestellung zu sparen. Auch bei Black Swan DesignZ  bekommst du 15% Rabatt mit dem exklusiven Gutscheincode „salamander“. Warum ich sowas immer wieder erwähne? Zum einen, weil ich es toll finde, dass du mit sparen kannst – zum anderen, weil ich an deinem Einkauf eine Kleinigkeit mitverdiene, was mir hilft, sonstige Kosten für den Blog zu tragen. Wenn du also dieses kleine Herzchen ❥ siehst, kannst du mich – natürlich ohne zusätzliche Kosten für dich selbst! – unterstützen.

So, genug gebettelt, zurück zum eigentlichen Thema. Wir waren schließlich noch bei meinem Jahresrückblick. Und ja, ich habe viel erlebt. Orion hatte mich zu einem Blogger-Event eingeladen, ich war auf der Venus unterwegs, ich war bei den Chippendales und ich habe eine Amorelie Toyparty ausgerichtet – sogar einen Swinger Club habe ich besucht… Nebenbei habe ich auch noch mit Poledance einen neuen Sport für mich entdeckt. Langweilig war mir also nicht. Und ich hoffe, so an- und aufregend wird es 2019 auch weitergehen.

Sextoys des Jahres 2018

Nun aber der vermutlich interessantere Teil: Die Rangliste mit meinen Tops & Flops des Jahres.

Bitte bedenke dabei, dass das eine ganz persönliche Liste ist. Was mich enttäuscht hat, kann vielleicht genau DAS Toy für dich sein. Oder vielleicht findest du mein Lieblingsspielzeug total langweilig. Das kann alles sein, denn jeder Mensch ist unterschiedlich. Jede Anatomie ist unterschiedlich. Und somit wird es auch nie DAS Toy geben, das jeden oder jede absolut zufrieden stellt.

Ich habe in meinen Artikeln immer meine ehrliche Meinung mit meinen eigenen Empfindungen geschrieben und das werde ich auch weiterhin so tun. Natürlich habe ich den einen oder anderen Test „outgesourced“, doch auch da ist für mich die ehrliche Meinung immer essenziell. So kannst du dir also sicher sein, dass jedes Sextoy, über das hier berichtet wird, auch tatsächlich ausgiebige Tests durchgemacht hat.

Meine Sextoy-Flops des Jahres 2018

Natürlich war nicht jedes Toy so richtig der Bringer. Manche hören sich von der Beschreibung her vielversprechend an oder sehen toll aus – in der Benutzung enttäuschen und frustrieren sie aber leider.

Welche mich am meisten enttäuscht haben? Hier sind meine Flop 5:

Platz 5: Womanizer 2Go

Flop Platz 5: Womanizer 2Go

Testbewertung: 3,5

Preis: 123€ bei Amazon

Die Bewertung dieses interessant designten Womanizers ist eigentlich gar nicht so schlecht ausgefallen. Aber leider konnte mich dieses Gerät für einen Womanizer nicht überzeugen. Die Leistung entspricht einfach nicht dem, was ich mir von einem Womanizer erwarte. Da gibt es bessere und/oder preisgünstigere Alternativen auf dem Markt.

Alternative Empfehlung: Der Womanizer Liberty beispielsweise macht einiges besser oder als preisgünstigere Alternative der Satisfyer Pro Traveler.

Platz 4: Hot Octopuss Queen Bee

Flop Platz 4: Queen Bee

Testbewertung: 1,5

Preis: 119€ bei Amorelie

Diese Bienenkönigin ist einfach nichts für mich. In der vergebenen Punktzahl spiegelte sich meine Enttäuschung im ersten Testbericht des Jahres auch recht deutlich wider. Dieses Spielzeug ist sicherlich für die eine oder andere genau das richtige, denn nicht jeder Kitzler verträgt direkte Stimulation gut. Meiner braucht das aber, sonst wird das nichts. Aus diesem Grund kann ich die Queen Bee nicht empfehlen.

Alternative Empfehlung: Ich bevorzuge doch ein bisschen gezieltere oder intensivere Stimulation wie durch einen Wand-Vibrator wie den Le Wand.

Platz 3: Satisfyer Pro 4 Couples

Flop Platz 3: Satisfyer Pro 4 Couples

Testbewertung: 1

Preis39,99€ bei eis.de

Ein Satisfyer als Paartoy? Klingt verlockend, hat mich aber maßlos enttäuscht. Er sitzt nicht ordentlich, verrutscht und kann sogar weh tun. Sowas braucht man nun wirklich nicht.

Alternative Empfehlung: Als Paartoy kann ich dir entweder den We-Vibe Match oder den Tiani 3 von Lelo empfehlen.

Platz 2: Satisfyer Men Vibration

Flop Platz 2: Satisfyer Men Vibration

Testbewertung: 0

Preis: 39,99€ bei eis.de

Diese Bewertung sagt ja eigentlich schon alles. Hier muss ich mich natürlich auf meinen Tester verlassen, aber er hat mir die Schwächen gezeigt und ich kann sie nachvollziehen. Bei meinem Tester ist dieses Produkt mit unbefriedigend durchgefallen und er ist lieber auf Handbetrieb mit den Tenga-Eggs umgestiegen.

Alternative Empfehlung: Leider haben wir noch keinen vibrierenden Masturbator getestet, den wir empfehlen können.

Platz 1 – Flop des Jahres 2018: Lelo Sona Cruise

Flop des Jahres: Lelo Sona Cruise

Testbewertung: 3

Preis: 83,99€ bei Amazon

Sie sieht so schön aus und ist auch hochwertig verarbeitet – aber mir hat die Sona Cruise leider gar nicht getaugt. Im Gegenteil, mir hat sie tatsächlich sogar Schmerzen verursacht. Darum ist sie meine persönliche Enttäuschung des Jahres, da ich doch recht hohe Erwartungen an dieses Designer-Toy hatte.

Alternative Empfehlung: Mir persönlich sagt der Womanizer mehr zu, aber das ist auch einfach Geschmackssache, denke ich.

Meine Sextoy-Tops des Jahres 2018

Zum Glück gab es nur wenige Enttäuschungen und so ist mir die Wahl der Top 5 besten Toys auch deutlich schwerer gefallen als die der Flops. Es gab schon einige tolle Dinge.

Aber hier nun meine Top 5:

Platz 5: VOU Ucino

Top Platz 5: VOU Ucino

Testbewertung: 4,5

Preis: 109€ bei Amorelie

Dieser neu erdachte Rabbit-Vibrator hat mich mit seinem intelligenten Design und den beiden individuell steuerbaren, kraftvollen Motoren positiv überrascht. Wer mal etwas Anderes für die G-Punkt mit gleichzeitiger klitoraler Stimulation ausprobieren will, ist hier auf jeden Fall richtig.

Platz 4: Crave Vesper

Top Platz 4: Crave Vesper

Testbewertung: 4

Preis: ab 78,20€ bei eis.de

Dieser Klitorisvibrator ist definitiv etwas Besonderes, denn wenn man es nicht weiß, kommt man beim Anblick dieser schicken Halskette sicherlich nicht auf die Idee, dass es sich dabei um ein Sexspielzeug handelt.

Platz 3: Womanizer InsideOut

Top Platz 3: Womanizer InsideOut

Testberwertung: 5

Preis: 161,46€ bei Lovehoney, wenn du über meinen exklusiven 15% Rabatt Link gehst

Dieses UFO hat es mir schon ein wenig angetan. Aber wie sollte ich auch nicht Fan von der gewohnten Womanizer Technologie sein, die auch noch verknüpft ist mit angenehmer vaginaler Vibration?

Platz 2: b-Vibe Snug Plug

Top Platz 2: b-Vibe Snug Plug

Testberwertung: 5

Preis: ab 45,90€ bei Amorelie

Ich finde, b-Vibe hat mit den Snug Plugs die perfekten Analplugs auf den Markt gebracht. Angenehm schwer, tolle Form, komfortabler Sitz… Egal ob als Vorbereitung für Analsex, als kleines Extra beim Sex oder Spiel mit anderen Toys oder auch fürs Langzeittragen, alles geht mir diesen Plugs.

Platz 1 – Top des Jahres 2018: FUN FACTORY Volta

Sextoy des Jahres: FUN FACTORY Volta

Testbewertung: 4,5

Preis: 93,99€ bei eis.de | 76,46€ bei Lovehoney, wenn du über meinen exklusiven 15% Rabatt Link gehst

Auch wenn da ein halber Punkt fehlt, dieser Klitorisvibrator hat es mir einfach angetan und ist mein persönliches Sextoy des Jahres 2018. Der Volta ist auf die verschiedensten Arten und Weisen einsetzbar, egal ob allein oder zu zweit, und seine Vibrationen mit diesen flatternden Spitzen fühlen sich einfach toll an.

Sonstige Highlights 2018

Wie schon erwähnt, habe ich in diesem Jahr auch tolle Menschen durch die Arbeit an diesem Blog kennen lernen dürfen. Einer davon ist Lotta Frei. Ihren Blog kann ich dir wärmstens empfehlen, wenn dich anregend geschriebene Berichte zum Thema offene Beziehung oder Swinger Club interessieren. Bevor ich ihre Swinger-Bibel gelesen habe, hätte ich auch nie gedacht, dass ich je mal einen Fuß in einen Swinger Club setzen würde.

Kein wirkliches Sextoy, aber auch eine Bereicherung für das (fetisch) Sexleben: Die luxuriösen Fesseln von Black Swan DesignZ. Dieses Set hat es mir wirklich angetan, somit muss ich es natürlich mit erwähnen in meinen Highlights.

Ach ja, ein Hightlight habe ich noch: DICH. Ohne meine Leser würde die Arbeit hier doch nur halb so viel Spaß machen. Und so freue ich mich über jeden Besucher, jeden Instagram-Follower oder Facebook-Fan. DANKE!

Fazit

Ich habe einiges getestet, auch Dinge, von denen ich nicht gedacht hätte, mal sowas zu probieren. Hattest du beispielsweise schonmal Sex mit einer Lakritzstange oder einem Sailor Moon Stab? Nein? Dann kannst du schon auf meine Berichte demnächst gespannt sein.

Danke fürs Lesen bisher. Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Deine Sally

❥ In diesem Beitrag nutze ich Affiliate-Links. Das heißt, wenn du nach dem Klick auf einen der Produktlinks etwas einkaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Wenn dir also gefällt und hilft, was wir hier schreiben, kannst du das Lippenbekenntnisse-Team auf diesem Weg gern unterstützen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.