Rezension: Secret Dreams – Hotel der Lust von Suzette Oh

Stell dir ein Hotel vor, in das Frauen fahren können, um Wellness zu machen und ganz nebenbei auch noch ihre intimsten Fantasien ausleben können. Genau das ist Secret Dreams, das Hotel der Lust von Suzette Oh. Heiße Erotiklektüre in kleinen Häppchen in Form einzelner Geschichten. Ob da auch für jeden was dabei ist?

Ich lese gern mal und gute erotische Lektüre bekommt man ja leider viel zu selten. Darum habe ich mich auch sehr gefreut, als Suzette mich fragte, ob ich Hotel der Lust lesen und rezensieren möchte. Besser noch: Sie hat mir sogar noch ein zweites handsigniertes Exemplar mit zukommen lassen – das kannst du nun mit etwas Glück gewinnen!

Widmung von Suzette Oh

Secret Dreams

Die Rahmengeschichte ist schnell erzählt: Die offene Suzette erbt von ihrem wohlhabenden Onkel. Dazu gehört unter anderem ein Landhaus in Brandenburg. Was könnte man aus so einem Landhaus Besseres machen als ein Hotel, das spezielle Extras für Frauen anbietet?

„Frauen sind genauso wild und schamlos wie Männer. Die Gesellschaft hat es ihnen nur ausgetrieben. Sie werden zu Huren abgestempelt, wenn sie frei nach ihren Neigungen leben. […] Dieses Haus soll ein Ort der Lust werden. Ich will, dass Frauen hierher kommen und ihre Neugier und Fantasie ausleben, in einem geschützten Raum, von dem niemand aus ihrem Bekanntenkreis erfährt.“

Im Secret Dreams kannst du also nicht nur einfach entspannen und Wellness genießen, sondern auch gleich noch deine ganz eigene sexuelle Fantasie dazu buchen und ausleben. Natürlich ist nicht jede Dame sofort von dieser Idee begeistert, aber es gibt genügend Frauen, die dort endlich einmal das erleben wollen, was sie sich sonst niemals auch nur zu träumen wagen.

Suzettes Hotel der Lust

Auszug aus Secret Dreams - Hotel der LustEs wäre keine Erotiklektüre, wenn es nicht um Sex ginge. Viel Sex. Abwechslungsreichen Sex. Reichlich versexte Fantasien.

Ich muss dennoch gestehen, ich habe mit deutscher Erotikliteratur meistens ein Problem: Die deutsche Sprache ist nicht sexy. Das ist auch etwas, an das ich mich in Suzette Ohs Roman gestört hat. Wörter wie „Lustkolben“, „Ficklatte“ oder „Prachtschwengel“ finde ich irgendwie nicht erotisch, sondern einfach vulgär. Ich habe mich mit der Zeit daran gewöhnt und fand die Geschichten trotzdem … anregend. Aber trotzdem bin ich hin und wieder darüber gestolpert, wenn mal wieder ein Mann sein Prachtexemplar im Mund einer der Frauen „abmolk“.

Während die Fantasien der Frauen teilweise recht unterschiedlich waren, wirkten die Ausführungen leider oft recht ähnlich und allgemein schienen viele der Frauen auf das gleiche zu stehen. Sie waren bi angehaucht und Oralsex ist für jede super. Sicher, geleckt werden ist toll, dennoch schien das im Hotel der Lust jede Frau extrem anzumachen.

Genauso wie in so gut wie jeder Szene ausgiebig geblasen wurde. Auf mich würde es zutreffen, dass einem das durchaus Freude bringt, einen Mann mit dem Mund zu verwöhnen. Das zählt jedoch, denke ich, bei weitem nicht für jede. Ähnliches gilt für das Angespritztwerden. Ich glaube, wenn ich in so ein Hotel fahren würde, um meine ganz eigene Fantasie auszuleben, fände ich persönlich es nicht so geil, wenn der Mann sich dann plötzlich das Kondom absreift und mir „seinen heißen Lustsaft auf den Arsch spritzt“.

Positiv hingegen fand ich, dass für die Penetration wenigstens ganz selbstverständlich immer Kondome genutzt wurden.

Kleine Lusthappen für Zwischendurch von Suzette Oh

Secret Dreams – Hotel der Lust lag bei mir leider schon länger Zuhause. Ich war nur einfach nicht dazu gekommen, es endlich mal anzufangen. Außerdem stand ja eh schon der Urlaub fest, also dachte ich, das wäre doch die geeignete Lesemöglichkeit.

Und ich hatte Recht: Für den Strand oder den Pool war die Lektüre von Suzette Oh einfach perfekt. Quasi kleine Lusthappen für zwischendurch, wenn es gerade viel zu heiß war, um was anderes zu tun, als im Schatten zu liegen, mit einem kühlen Getränk griffbereit, und etwas Aufregendes zu lesen. Im Prinzip bietet das Secret Dreams nur den Rahmen für die einzelnen kurzen Geschichten, die es aber durchaus auch in sich haben.

Schließlich gibt es die unterschiedlichsten Frauen mit unterschiedlichsten Fantasien. Sei es die junge Frau mit Daddy-Issues, die gern im Rollenspiel ihren Stiefvater verführen möchte, die reifere Frau, die einfach in den siebten Himmel geleckt werden möchte, die erfolgreiche Business-Frau, die gern einen jungen Mann dominieren will… Auch ein Maskenball, ein Pornokino und der Parkplatz kommen vor. Abwechslung in den Szenarien gibt es also. Dabei sind alle Fantasien eigenständige Kurzgeschichten.

Fazit

Es ist nicht so, als hätte ich die Geschichten nicht anregend gefunden. Im Gegenteil. Die einen mal mehr als die anderen, aber mir persönlich haben die meisten Fantasien zugesagt. Wie man vielleicht der bisherigen Beschreibung schon entnehmen konnte, geht es hier um Sex. Völlig unverblümt. Es geht hier nicht um kuschelige Romantik, sondern ums Ficken. So wie Pornos nicht für jede Frau etwas sind, wird sicherlich auch die Bettlektüre von Suzette Oh nicht für jede was sein. Aber das ist ja vollkommen ok.

Mir hat Secret Dreams – Hotel der Lust als kurzweilige Unterhaltung für den Urlaub gut gefallen. Es hat meine Erwartungen erfüllt und nettes Kopfkino verursacht. Dafür ist die direkte Sprache natürlich super: Man kann sich auch alles sehr gut bildlich vorstellen. Was ich mich nur frage…. Wo kann ich einen solchen Urlaub buchen? 

Wenn du auch wissen möchtest, welche Fantasien von Suzette Oh so alles im Secret Dreams erfüllt wurden, kannst du das Buch beispielsweise für 12,99€ bei Amazon bestellen. Für kalte Winterabende ist es sicherlich sehr gut geeignet, um sich warme Gedanken zu machen.

Ich wünsche dir heiße Unterhaltung.

Deine Sally

Beendet – Gewinnspiel

Wie versprochen gibt es für dich auch die Möglichkeit, dein eigenes, handsigniertes Exemplar von Suzette Ohs Secret Dreams – Hotel der Lust zu gewinnen. Alles, was du dafür tun musst, ist, mir hier einen Kommentar zu hinterlassen, ob du dir einen Urlaub im Secret Dreams buchen würdest. Warum oder warum nicht?

*Teilnahmebedingungen

  • Hinterlasse deinen Kommentar bis zum 22.12.2018 20 Uhr.
  • Der Gewinner werden per Los ermittelt und per Mail informiert.
  • Für die Teilnahme musst du mindestens 18 Jahre alt sein.
  • Der Versand erfolgt nur an eine gültige Adresse in Deutschland.
  • Deine Adresse benötige ich nur für den Versand, danach wird sie selbstverständlich wieder gelöscht.

❥ In diesem Beitrag nutze ich Affiliate-Links. Das heißt, wenn du nach dem Klick auf einen der Produktlinks etwas einkaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Wenn dir also gefällt und hilft, was wir hier schreiben, kannst du das Lippenbekenntnisse-Team auf diesem Weg gern unterstützen.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.