Maletoy-Review: Der Satisfyer Men – auch dein bester Orgasmus?

Wir haben eine neue Maletoy-Review für dich. Der eine oder andere männliche Leser hat schon auf diesen Testbericht gewartet, denn heute schreibe ich über den Satisfyer Men, den Satisfyer für Männer. Natürlich kann ich selbst das nicht bewerten, aber ich habe mir fachkundige Expertise geholt und fasse sein Feedback für dich zusammen.

Es gibt nicht häufig Sexpielzeuge für Männer, die so viel Aufmerksamkeit bekommen, darum war ich auf jeden Fall sehr neugierig auf diesen Bericht und hoffe, du bist es auch.

Gleich zuschlagen: Den Satisfyer Men bekommst du gerade bei eis.de geschenkt! Einfach für 29,95€ einkaufen und den Satisfyer Men „Classic“ für 0€ in den Warenkorb legen! Hier geht’s zur Aktion

Ein Satisfyer für Männer

1.800 Filme, über 5.000 Frauen und ein bester Orgasmus

So beschreibt Pornolegende Rocco Siffredi im TV-Spot den Satisfyer Men. Das sind ganz schön große Worte von jemandem, der versiert sein müsste. Ebenso müsste sich die Marke Satisfyer gut mit dem Thema Orgasmus auskennen, schließlich sind die Satisfyer für Frauen immer heiß begehrt. Wenn du neugierig auf diese Modelle bist, dann lies doch mal unsere Testberichte zum Satisfyer Pro Penguin, dem Satisfyer Pro Plus Vibration oder dem Satisfyer Pro G.Spot Rabbit.

Die Werbung erinnert an ein wenig an Axe-Werbungen, der Satisfyer für Männer könnte auch ein Deko-Objekt für die Wohnung sein. Doch hier geht es nicht um Dekoration oder sexistische Werbung für Körperdüfte. Hier geht es um einen Masturbator, der dir als Mann angeblich den besten Orgasmus deines Lebens bescheren soll. Ich muss sagen, ich finde toll, dass der Markt sich langsam dahingehend entwickelt, auch ansehnliche Spielzeuge für Männer herzustellen. Zwar bin ich keiner, aber ich kann mir schwer vorstellen, dass bei Männern das Auge nicht auch mitisst.

 

Das Design des Satisfyer Men

Umgestülpte, gewaschene Sleeve Wie schon gesagt, auf den ersten Blick könnte dieses etwas klobige, schwarze Teil mit blauen Highlights auch ein futuristischer Deko-Artikel sein. Nichtsdestotrotz haben wir es hier mit einem Masturbator zu tun, keiner Vase oder Skulptur.

Querschnitt des Classic Sleeve des Satisfyer MenDieser Satisfyer für Männer besteht aus mehreren Teilen, zum einen der Hülle aus Silikon und Kunststoff und zum anderen dem Sleeve aus hautähnlichem, weichem TPE. Im Lieferumfang des Satisfyer Men ist der „Classic“-Sleeve bereits enthalten, weitere Sleeves sind über eis.de separat erhältlich. Für den Test beziehen wir uns auch ausschließlich auf den im Standard-Paket enthaltenen „Classic“-Sleeve.

Die Hülle hat eine seidige Oberfläche, die sie angenehm anzufassen machen. Die blauen Elemente umranden dabei die Silikon-Druckknöpfe, mit denen man den Innendruck regulieren kann. Über die beiden großen Knöpfe an der Seite kann man also den Druck verstärken und es somit „enger“ machen. Es gibt aber auch noch kleine Knöpfe, über die man den gesamten Druck sofort wieder herausnehmen kann. Sollte dir mal der Saugeffekt zu stark werden und sich ein Überdruck bilden, kannst du mit der drehbaren Kappe an der Spitze wieder Luft nachlassen.

Der Satisfyer Men kommt also ganz ohne Batterien und Akku aus. Die griffigen Flächen an den Seiten sorgen ganz nebenbei natürlich auch noch dafür, dass der Masturbator gut und sicher in der Hand liegt. Apropos in der Hand liegen: Für Donald Trump wäre der Satisfyer Men sicherlich nicht geeignet, denn Männer mit kleinen Händen werden sich meiner Meinung nach eher schwer damit tun.

Schwer ist übrigens auch das richtige Stichwort: Das gute Ding wiegt zusammengesetzt im „benutzfertigem“ Zustand stattliche 505 g. Für den einen oder anderen könnte eine regelmäßige Benutzung also auch schon als (einseitiges) Bizepstraining durchgehen.

Die Benutzung des Satisfyer Men

Das Design wirkt clever, hat aber auch so seine Tücken. Damit das mit dem Druck richtig funktioniert und man seinen Penis so hineinschieben kann, braucht es einen Luftzugang am anderen Ende. Das bedeutet, dieser Masturbator hat auch am hinteren Ende ein Loch.

Aber fangen wir erstmal von vorn an: Man setzt den Satisfyer Men zusammen, benutzt reichlich Gleitgel und dringt mit seinem Penis ein. Empfehlenswert soll hierfür übrigens das spezielle „Warming“ Gleitgel von Satisfyer Men sein, um ein noch natürlicheres Gefühl herzustellen. Dadurch, dass man diesen Masturbator nicht über den Penis stülpt, sondern ihn hineinschiebt, braucht man auf jeden Fall Gleitgel.

Ist man einmal eingedrungen, reguliert man über die seitlichen Knöpfe die Enge. Über kleine Knöpfe oberhalb der Luftkammern kann man die Luft sofort wieder ablassen, wenn man es einmal zu eng gemacht hat.

Etwas komplizierter als in der Beschreibung versprochen, gestaltet sich dann die Reinigung. Ich erwähnte doch das Loch am anderen Ende? Genau, dadurch kommt nicht nur Luft hinein, sondern es können auch Flüssigkeiten hinauslaufen. Je nachdem, wie viel Druck sich vor der Masturbation schon aufgebaut hatte, könnte es leider auch eine kleine Sauerei geben. Schließlich ist auch die Kappe am Ende nicht ganz Luftdicht, somit könnte es auch passieren, dass dein Sperma dort hinausläuft, wenn du nicht aufpasst.

Wie fühlt sich der Satisfyer Men an?

Satisfyer Men für jede Größe geeignetDer Satisfyer für Männer bringt durch sein Design einige Vorteile mit sich. Das Material des Sleeves fühlt sich in der Tat sehr angenehm an. Es ist weich und nachgiebig, was ein deutlicher Vorteil von TPE gegenüber Silikon ist. Mein Tester wird sich vermutlich auch noch weitere Sleeves zulegen, um vergleichen zu können. Dadurch, dass man sowieso sehr viel Gleitgel verwenden muss, fühlt sich das Ganze auch noch schön feucht an. Das Gleitgel sollte übrigens wie üblich auf Wasserbasis sein.

Ein Problem von Masturbatoren, wie beispielsweise den Tenga-Eggs, ist auch häufig, dass man trotz der Hülle noch merkt, dass man „nur onaniert“. Schließlich übt man den Druck über die Finger aus und kann diese dann meist auch spüren. Durch die feste Hülle wird dem Penis beim Satisfyer Men viel Freiraum gegeben. Dadurch fühlt es sich tatsächlich anders an als einfach nur Masturbieren. Das macht es tatsächlich zu einem besonderen und intensiven Erlebnis.

Ob das dann tatsächlich zum „besten Orgasmus“ führt, wie Rocco Siffredi verspricht, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden.

Zahlen, Daten, Fakten

  • Satisfyer Men UnboxingMaterial: TPE (Sleeve), Silikon & ABS Kunststoff (Hülle)
  • Gewicht: ca. 530 g mit Deckel, 505 g ohne
  • Abmessungen:
    • Länge: 25,1 cm
    • Durchmesser: 4,3 cm – 8 cm
  • Unterdruck für die gewünschte Enge
  • Inklusive Satisfyer Men und „Classic“-Sleeve
  • Preis: bei eis.de für 29,99€ – Hier zum neuen Design: Satisfyer Men Classic

Fazit

Masturbation mit dem Satisfyer für MännerEr fühlt sich in der Tat sehr gut an und ist für die Masturbation eine tolle Abwechslung zu den gängigen Sleeves. Das attraktive, sportliche Design ist ebenso gelungen, sodass dieser Satisfyer für Männer mal nicht aussieht wie eine billige „Taschenmuschi“. Männer, die sonst eher auf Gleitgel verzichten, wenn sie onanieren, sollten sich hier dringend umgewöhnen und sich zusätzlich Gleitgel auf Wasserbasis besorgen. Das sorgt übrigens auch dafür, dass die Anwendung so oder so einiges an Saubermach-Aufwand hinterher benötigt, denn schließlich will alles, was ihr darin verteilt habt, hinterher auch wieder aus- und abgewaschen werden. Alles in allem ist der Satisfyer Men vor allem in Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis auf jeden Fall etwas, was du dir für die Stunden allein ruhig mal näher anschauen kannst. Man kann ihn übrigens auch zu zweit nutzen, wenn du dir einfach mal einen Handjob wünschst.

Pro:

  • Qualitativ guter Sleeve
  • Material des Sleeves angenehm
  • Durch das Gehäuse nicht das typische „Masturbations-Gefühl“
  • Schön eng

Contra:

  • Kann eine Sauerei werden
  • Ziemlich schwer
  • Nichts für Gleitgel-Verweigerer
  • Aufwändig zu reinigen

Wer übrigens lieber etwas Akkubetriebenes hat, das durch Vibrationen tatkräftig mithilft, kann sich mal den Satisfyer Men Vibration näher ansehen. Den bekommst du bei eis.de für 39,99€.

Ich wünsche dir viel Spaß und tolle Orgasmen.

Deine Sally

 

❥ In diesem Beitrag nutze ich Affiliate-Links. Das heißt, wenn du nach dem Klick auf einen der Produktlinks etwas einkaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Wenn dir also gefällt und hilft, was wir hier schreiben, kannst du das Lippenbekenntnisse-Team auf diesem Weg gern unterstützen.

6 Comments

  1. Das Ding hört sich ja sehr gut an, fast zu schön, um wahr zu sein. Ich bin bei so was immer skeptisch und weiß, nicht ob sich der Kauf lohnt ??? Ähnliche Angaben wie hier habe ich zum Beispiel auch über [einen anderen Blog] gefunden. Könnte jetzt natürlich sein, dass beide Seiten unseriös sind und nur gute Eigenschaften nennen. Ebenso kommt es ja nicht selten vor, das Firmen wie Satisfyer auf diese Art Werbung machen. Bevor ich nun Geld für das Ding ausgebe, würde ich doch gerne von einem Mann wissen, ob sich der Kauf von diesem Masturbator lohnt oder eben nicht. Ich bin auch gerne offen für andere Vorschläge oder Alternativen zu einem Sexspielzeug. Am besten wäre natürlich eine echte Frau, aber da habe ich aktuell nicht so gute Chancen, fürchte ich 🙁 🙁 🙁

    1. Hallo Frank,
      natürlich kann ich dir als Frau nicht unbedingt sagen, ob sich dieses Toy für dich lohnt. Das liegt nichtmal daran, dass ich keinen Penis habe, sondern auch daran, dass jeder Mensch anders tickt und ich auch keiner Frau sagen kann „Das ist das richtige für dich“.
      Ich denke, in dem Bereich der etwas hochwertigeren Masturbatoren, die also nicht aussehen, wie eine wabbelige Taschenmuschi, ist der Satisfyer Men schon eines der günstigsten Produkte. Dass er nicht nur Vorteile hat, habe ich im Artikel eigentlich auch erwähnt 😉

      Wenn du etwas Motorisiertes haben willst (ist aber deutlich teurer), kannst du dir beispielsweise den Coba Libre II (hier bei eis.de: ❥ https://alnk.li/ES) von Fun Factory anschauen, der kostet aber deutlich über 100€. Ein Bekannter von mir schwört aber darauf.
      Außerdem – preislich minimal günstiger als der Satisfyer Men – sind auch die „3D“ Modelle von Tenga (zum Beispiel der 3D Spiral für 35,99 bei eis.de: ❥ https://alnk.li/EL) recht empfehlenswert.

  2. >Das Ding hört sich ja sehr gut an, fast zu schön, um wahr zu sein.

    Für den Otto Normal Norm Penis trifft es wahrscheinlich sogar zu,
    aber Rocco Siffredi hat es sicher noch nie ausprobiert, weil der fällt
    da ja nicht rein.

    Die innere Konstruktion, die das Silikon an Ort und Stelle hält, hat einen
    Durchmesser von 4,8 cm. Mit dem Innenleben, das den Penis aufnimmt
    bleiben somit ca. 4 cm bis max. 4,5 cm „Spielraum“. Leider passt meiner
    da nicht durch!

    Ich habe mir das Ding zugelegt wegen Rocco Siffredi’s Werbung gekauft,
    nur leider kann man jedem mit Penis-Größe (Durchmesser bei mir 5,5 cm)
    nur Abraten weil ohne eigene Umbauten kann man das Ding nur entsorgen!
    So etwas ist eine Frechheit am Kunden. 🙁 🙁 🙁

    1. Hallo Manfred,
      danke für dein Feedback, das ist natürlich ärgerlich, für dich.
      Soweit ich weiß, liegt der Durchschnitt etwa bei 4cm Penisdurchmesser, von daher sollte es doch für viele passen.
      Für dich sind dann vermutlich reine Silikonmasturbatoren besser geeignet, die flexibler sind.
      Grüße
      Sally

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.