Tiani 3 von LELO- Ein flotter Dreier gefällig?

Mit dem Paarvibrator Tiani 3 möchte LELO stylish dein Liebesleben verbessern. Das bedeutet Sex mit zusätzlicher G-Punkt und Klitoris-Stimulation. Klingt fast zu gut, um wahr zu sein, oder?

Nicht jedes Toy ist für jeden das Richtige. Und so habe ich ja bereits berichtet, warum die Sona Cruise von LELO und ich einfach keine Freunde werden. Aber statt sich zu ärgern, dass ihr Toy mir nicht zugesagt hat, dachte sich LELO „Das können wir aber besser!“ und so habe ich einem weiteren ihrer Designertoys eine Chance gegeben. Ob ich es bereut habe?

Warum Paarvibratoren?

Vor langer Zeit hatte ich mal einen We-Vibe. Das war, glaube ich, die 3. oder 4. Generation. Also gerade mit Fernbedienung, aber noch weit entfernt von Bluetooth und sonstigen Spielereien. Obwohl ich ihn damals eigentlich nicht schlecht fand, kam er irgendwie – warum auch immer – so gut wie nie zum Einsatz. Irgendwas hatte wohl doch gestört. Das Prinzip der Paarvibratoren hatte mich aber fasziniert. Darum war ich auch neugierig auf den Satisfyer Pro 4 Couples. Der wiederum hat meine Lust auf Partnertoys irgendwie erstmal erstickt, so abschreckend fand ich ihn leider.

Glänzender Highlights des Paarvibrators

Als LELO also anbot, ich könne mir ein weiteres Toy aussuchen, um mich überzeugen zu lassen, habe ich erst überlegt. Es ist aber ja auch nicht leicht. Schließlich hätte mich bestimmt auch der Auflagevibrator Lily 2 überzeugen können. Und der Rabbit-Vibrator Ina Wave sieht auch nach etwas aus, mit dem ich sicherlich Spaß hätte. Aber das wäre doch zu einfach gewesen, findest du nicht?

So langsam haben mein Partner und ich uns immerhin von der Enttäuschung durch den Satisfyer Paarvibrator erholt. Also war es an der Zeit mal wieder einem neuen Spieler eine Chance zu geben und ihn aktiv mit in unser Sexleben einzubeziehen. Denn das Prinzip der Paarvibratoren ist eigentlich verlockend. Für SIE bedeutet es zusätzliche klitorale Stimulation, die die meisten Frauen für einen Höhepunkt benötigen. Außerdem wird auch der G-Punkt besser bedient, den man definitiv nicht verachten sollte. Und es ist einfach alles enger! Und das ist natürlich auch der Große Pluspunkt für IHN. Es ist enger und er bekommt zusätzliche Vibration. Hört sich das nicht vielversprechend an?

Tiani 3 – Das Partnertoy mit Fernbedienung

Für ein besseres Liebesleben – TIANI™ 3 ist die neue und verbesserte Version von LELOs Red-Dot-ausgezeichnetem Paar-Massagegerät, von der Frau beim Liebesspiel getragen.

Ein Ende vaginal, ein Ende klitoralSo steht es zumindest auf der Webseite von LELO. Das kann ich aber nicht bewerten – schließlich kenne ich Tiani 2 ja gar nicht, also weiß ich nicht, inwiefern die 3. Generation verbessert ist.

Vom Design finde ich Tiani 3 auf jeden Fall toll. Es fühlt sich gut an – weich, aber nicht so samtig, dass es alle Haare und Fusseln anziehen würde. Wie schon die Sona Cruise, kam auch Tiani 3 in einer schönen und edlen Verpackung, zusammen mit der Fernbedienung, der Garantiekarte, Bedienungsanleitung, Ladekabel, einer Gleitmittelprobe und einem Aufbewahrungsbeutel. Da lässt sich LELO definitiv nicht lumpen. Wer – wie ich – gern mal eine Bedienungsanleitung verlegt, kann sie sich auch auf der Webseite herunterladen.

Das Prinzip: Das schlanke Ende des Tiani wird vaginal eingeführt und kann während des Sex‘ getragen werden. Gleichzeitig liegt das knubbeligere Ende auf dem Kitzler auf und massiert diesen. Du oder dein Partner können dann die Vibrationen mit der Fernbedienung steuern und so die Intensität steigern oder verringern. Im Fall des Tiani funktioniert das nicht nur über die Tasten, sondern auch über Neigung und Bewegung. Das ist auf jeden Fall ein spannendes Konzept. Doch ich weiß ja nicht, wie’s euch beim Sex geht, aber ich möchte währenddessen nicht mit der Neigung einer Fernbedienung beschäftigt sein. Und so war mein Partner bei der ersten Mal Nutzung etwas überfordert mit der Steuerung.

SenseMotion – die etwas andere Art der Fernsteuerung

Tiani 3 mit SenseMotion Fernbedienung von LELO

Ich hatte es ja eben schon angesprochen: Der Tiani 3 kann mit der SenseMotion Fernbedienung gesteuert werden. Dass man einen Paarvibrator mit Fernbedienung steuern kann, finde ich toll. Schließlich möchte man nicht auch noch auf dem Gerät selbst nach Knöpfen suchen, wenn man gerade bei der Sache ist. Einfach schnell nach der Fernbedienung greifen und den Power Up Knopf zu drücken, geht dagegen schon einfacher.

In unserem Fall kannst du das Partnertoy allerdings nicht nur über die Knöpfe auf der Fernbedienung steuern, sonder auch über Bewegung. Möchtest du, dass es nur seicht vibriert? Dann halte ihn waagerecht. Je mehr in die Senkrechte du ihn dann kippst, desto stärker wird die Vibration. Das ist von der Idee her super, für meinen Geschmack in der Umsetzung aber eher suboptimal, bzw. unnötig. Schließlich möchte man nicht über die Neigung der Fernbedienung nachdenken, wenn man gerade mit anderen Dinge beschäftigt ist.

Was ich jedoch je nach Situation sehr hilfreich finde, ist, dass die Fernbedienung mit vibriert. So merkt auch der steuernde, wie stark es gerade vibriert. Das lässt sich aber auch deaktivieren. Zum Glück, denn mit 12 Meter Funkreichweite ist er gar nicht so schlecht dafür geeignet, als ferngesteuertes Toy für unterwegs zu dienen.

Eine kurze Tiani 3 SenseMotion Bedienungsanleitung

Aber hier eine kurze Einführung in die Steuerung: Du schaltest erstmal den Tiani 3 selbst ein, indem du den Knopf auf dem Kopf drückst. Dann hast du auf der Fernbedienung 3 Knöpfe: + | () | –

Ist der Tiani aktiviert, schaltest du ihn über die + Taste der Fernbedienung ein. Wenn du das Vibrieren der Fernbedienung nicht möchtest, dann halte den () Knopf 5s gedrückt, um das zu deaktivieren.

SenseMotion Fernbedienung & Tiani 3

Zum Start ist das Gerät auf SenseMotion 1 gestellt. Das heißt, die Vibrationsintensität ändert sich je nach Neigung der Fernbedienung – waagerecht schwach, senkrecht volle Intensität.

Mit dem () Knopf kannst du auf SenseMotion 2 stellen. Das bedeutet, dass die Neigung egal ist, aber die Geschwindigkeit der Bewegung die Intensität ausmacht. Dieser Modus erschließt sich mir nicht so ganz, außer vielleicht, wenn ich mit der Fernbedienung tanzen geh oder so…

Durch weiteres Drücken der () Taste kommst du dann in die 6 vorinstallierten Vibrationsmodi, die du dann wie gewohnt über die + und – Tasten steuern kannst.

Es ist auch möglich, den Tiani 3 ohne die Fernbedienung zu steuern – jedoch dabei nur die 6 Vibrationsprogramme, die Intensität ist automatisch auf dem Maximum.

Ausschalten kannst du die Vibration und die Fernbedienung, indem du die – Taste 3s gedrückt hältst. Vergiss nicht, dass du den Tiani selbst dabei nur in Standby versetzt. Um ihn ganz auszuschalten, musst du auch den Knopf auf dem Gerät selbst für 3s gedrückt halten.

Zu guter letzt nicht das Travellock vergessen: Drück dafür einfach die + und – Taste gleichzeitig, um die Sperre zu aktivieren oder deaktivieren.

Du siehst, es ist eine tolle und vielseitige Spielerei – aber intuitiv geht anders.

Das Tiani 3 Design

Tiani 3 geöffnetAuf den ersten Blick sieht dieses Partnertoy auf jeden Fall sehr schick und hochwertig aus. Also es sieht nicht nur so aus, es ist auch gut verarbeitet und aus hochwertigen Materialien.

Fangen wir mal mit der Fernbedienung an: Diese ist recht groß – so liegt sie aber auch gut in der Hand und flutscht nicht mal eben weg. Da LELO wohl davon ausgeht, dass die SenseMotion Steuerung hauptsächlich genutzt wird, sind die Knöpfe leider im Verhältnis etwas klein. Sie sind jedoch immer noch gut zu erreichen, so ist es nicht. Schade finde ich, dass man die Fernbedienung mit zwei AAA Batterien füttern muss. Diese sind immerhin im Lieferumfang enthalten, aber trotzdem hätte man meiner Meinung nach auch hier auf einen Akku setzen können. Wenn ich mich recht entsinne, konnte das We Vibe schon vor einigen Jahren.

Der Tiani 3 selbst gefällt mir von der Form her sehr gut. Für mich ist die Passform gut und er sitzt wo er sitzen soll. Die knubbelige Spitze der aufliegenden Seite finde ich besonders schön und angenehm bei der Benutzung. Das Ende für Innen fühlt sich für mich auch gut an und hat meinen Partner noch nie gestört. Die zusätzliche Enge ist eher extra stimulierend. Etwas unglücklich gelöst, finde ich jedoch die Art, wie er geladen wird. Dafür schraubt man nämlich das knubbelige Ende ab und kann dann da den Stecker anbringen. Da man aber hier eine einen Spalt hat, an dem die beiden Teile verbunden sind, ist das natürlich auch gefundenes Fressen für Keime und Bakterien, denn man säubert ja nicht beide Teile einzeln. Ich sprühe dafür vor der Benutzung noch einmal Toy Desinfektionsspray auf ein Tuch, schraube den Tiani auf und wische die Ränder noch einmal ab. Mit einer Induktions- oder Magnetlademöglichkeit, wie sie inzwischen viele Hersteller nutzen, würde man dieses Problem umgehen können. Vielleicht kommt das ja dann mit der nächsten Generation?

Wie fühlt sich Tiani 3 an?

Dieser Paarvibrator fühlt sich gut an, das kann ich dir schonmal sagen. Mir hat er auf jeden Fall viel Freude bereitet – und allein damit natürlich auch meinem Partner. Selbstverständlich war es auch hilfreich, dass es für mich schneller geht, denn dadurch, dass es noch enger wird, ist es auch für den Mann nicht leicht, sich zu beherrschen. Wenn dein Herr der Schöpfung dann auch noch auf Vibration abfährt, könnte es für ihn womöglich schon zu geil sein.

Tiani 3 ist flexibel und hat einen angenehm großen Kopf für den Kitzler. Für mich hat er völlig Problemlos gepasst und saß auch während dem Sex sehr gut und ist nur selten verrutscht. Gerade das ist ja bei einigen Paarvibratoren eher die Gratwanderung. LELO hat sie – zumindest für meine Anatomie – aber gut gemeistert und so habe ich einen Paarvibrator, der mich mit angenehmen Vibrationen zusätzlich stimuliert. Ich bekomme also das klitorale Vergnügen, das mir hilft, den Höhepunkt zu erreichen UND ich habe auch noch meine Hände frei. Ein seltener Luxus.

Für meinen Geschmack könnten die Vibrationen ruhig noch ein kleines bisschen intensiver sein. Je nachdem, was du sonst so gewöhnt bist, kann es sein, dass auch deine Klitoris gern ein bisschen mehr Vibration hätte. Zumal sie von der Tiefe her wirklich sehr angenehm sind.

Zahlen, Daten, Fakten

  • Material: Silikon / ABS Kunststoff
  • Maße:
    • Länge: 7,8 cm
    • Einführbare Länge: ca. 7,2 cm
    • Dicke Innerer Teil: ca. 1,2 cm
    • Breite Innerer Teil: ca. 3,0 cm
    • Dicke Klitorisauflage: ca. 2,7 cm
    • Breite Klitorisauflage: ca. 3,3 cm
    • Gewicht: Tiani 42g | Fernbedienung 59g
  • Wasserdicht
  • Ladezeit: 120 Minuten
  • Akkulaufzeit: ca. 60 Min
  • 6 Vibrationsmodi
  • Inhalt: Tiani 3, SenseMotion Fernbedienung, Aufbewahrungstasche, USB-Ladekabel, Probepackung Gleitgel, 1 Jahr Garantiekarte, Batterien für die Fernbedienung, Bedienungsanleitung
  • Erhältlich in den Farben Deep Rose, Cerise & Schwarz
  • Preis: 128,99€ bei eis.de

Fazit

Tiani 3 ist ein toller Paarvibrator, den man sich ruhig mal näher ansehen kann.

Pro:

  • Hübsches Design
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Angenehmes und hochwertiges Material
  • Fernbedienung
  • Fernbedienung gibt Feedback über die Vibrationen
  • Gerät selbst wiederaufladbar
  • Angenehm tiefe Vibrationen
  • Inkl. Aufbewahrungstasche
  • Verhältnismäßig leise
  • Auch unterwegs nutzbar

Contra:

  • Vibrationen könnten ruhig noch etwas stärker sein
  • Corpus nicht aus einem Stück – anfälliger für Bakterien und Keime
  • Fernbedienung mit Batterien

Auch wenn es in meinen Augen gibt es zwar für LELO noch Optimierungspotenzial gibt, ist der Tiani 3 an sich ist es schon ein sehr schönes und stylisches Gerät. Vielleicht genau Richtige für den anstehenden Valentinstag?

Tiani 3 Wertung: 4 von 5 Lippen

Deine Sally

❥ In diesem Beitrag nutze ich Affiliate-Links. Das heißt, wenn du nach dem Klick auf einen der Produktlinks etwas einkaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Wenn dir also gefällt und hilft, was wir hier schreiben, kannst du das Lippenbekenntnisse-Team auf diesem Weg gern unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.