Holz in seiner schönsten Form – Mein Holzdildo von Weppy

Ich durfte nun einen ganz besonderen Dildo testen. Edles Holz, eine wunderschöne Form, das ist es, was einen Holzdildo von Weppy ausmacht.

Dildos müssen nicht aus Silikon oder TPE sein, sondern können auch lustvoll natürliche Materialien verwenden. Das zeigt Weppy eindrucksvoll und ich habe mich sehr gefreut, den „Master“ für einen ausgiebigen Test gestellt bekommen zu haben.

Luxus aus natürlichen Materialien

Bei meinem Besuch im Lillith Club durfte ich auch die beiden Mädels Pav und Evi von Weppy kennen lernen. Von Evi habe ich auch gleich eine kleine Einführung bekommen. Nicht SO eine Einführung. Ich habe ein bisschen was über die Anfänge gelernt, über das Holz, den Herstellungsprozess und die Produktentwicklung. Es ist schön, Unternehmerinnen kennen zu lernen, die Produkte aus Liebe zum Produkt entwickeln. Sie wollten Sextoys aus umweltfreundlichen, natürlichen Materialien kreieren und das ist ihnen sehr gut gelungen.

Ausstellung der Weppy Produkte im Lillith Club

Und die Auswahl kann sich sehen lassen:

  • Die Dildos: Es gibt 4 unterschiedliche Dildos, Balls, Human, Master und Rocket. Naja, eigentlich gibt es 8 Dildos, denn die tollen Designs gibt es auch noch als „Biggies“ für die, die es noch ausfüllender wünschen
  • Die Plugs: Inspiriert von Balls und Rocket gibt es auch Analplugs – natürlich auch in Normal und Biggie
  • Lassos: Ja, „Lederschmuck“ klingt vielleicht erstmal gar nicht so sexuell, aber diese wunderschönen Lederlassos lassen sich nicht nur als Hals- oder Armband oder Gürtel tragen, sondern nebenbei auch als Peitsche einsetzen
  • Flogger: Eine solche Schönheit steht definitiv auf meiner Wunschliste. Ein edler Holzdildo, der mit hochwertigen Lederbändern verbunden ist, das ergibt eine wunderschöne Komposition, die ich zu gern mal ausprobiert bekommen möchten

Aktuell gibt es übrigens Esche, Mahagoni und Palisander zu bestellen, Peitschen auch mit Olivenholz. Wobei Palisander nur noch bei Restbeständen zu bekommen ist, da das Holz inzwischen zu den geschützten Holzarten gehört. Die Dildos wurden aber 2016 produziert und sind aus Naturschützersicht unbedenklich. Mich hat dieses natürliche Zusammenspiel aus Holz in seiner wohl schönsten Form und Leder auf jeden Fall auf Anhieb fasziniert.

Der Master von Weppy

Holzdildo von Weppy in der Aufbewahrungstasche

Einen Dildo durfte ich mir aussuchen und „Master“ für einen Holzdildo klingt schon allein sehr gut. Palisander wirkte dann wir die perfekte Wahl, denn irgendwie hat dieses Holz sofort eine Faszination auf mich ausgeübt. Ich habe die Hölzer alle mal in der Hand gehalten, aber irgendwie hat mich dieses am meisten angesprochen. Mahagoni kann ich aber auch sehr empfehlen, einfach wunderschön.

Der Master ist beidseitig nutzbar. Auf der einen Seite mit sanften Rundungen und auf der anderen mit stärkeren Riffeln, so kann man ihn wunderbar für jedes Bedürfnis einsetzen. Das saftig rotbraune Holz gibt ihm ein besonders luxuriöses Äußeres und man fühlt schon, dass man es etwas ganz Besonderes hat, wenn man nur darüber streicht und den Klang dabei hört.

Du brauchst dir übrigens auch keine Sorgen machen, denn das Holz ist sehr gut behandelt und hinterher dreifach lackiert – mit einem zertifizierten Holzlack, der auch für Kinderspielzeuge genutzt wird.

Sehr schön finde ich übrigens auch den hochwertigen Satin-Beutel mit Seiden-Kordel, in dem der Weppy verpackt wird. Sehr schöne und edle Aufbewahrungsmöglichkeit. Reinigen kannst du ihn übrigens auch wie gewohnt mit warmem Wasser und milder Seife, da die Lackierung den Weppy schön robust gegenüber Wasser macht.

Wie fühlt sich ein Holzdildo an?

Weppy Master im BDSM SettingIch habe ja schon einiges an Materialien getestet. Sei es günstiges TPE, buntes Silikon, Metall oder Glas – ich probiere gern Neues und auch Außergewöhnliches aus. Darum stand Holz schon länger auf meiner To Do Liste. Und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Man kann das Holz natürlich etwas unter warmes Wasser halten und aufwärmen, aber an sich ist das Material erstmal ein bisschen kühl. Es ist aber eine andere Art kühl als beispielsweise bei Glas oder Metall. Außerdem wird es bei der Nutzung natürlich auch wärmer.

Auch von der Härte her finde ich Holz unheimlich spannend. Es ist hart und unnachgiebig und doch fühlt es sich nicht so krass an wie Glas. Vielleicht liegt es an der Natürlichkeit des Materials? Ich kann es dir nicht genau sagen, denn eigentlich sollte man ja meinen, hart ist hart. Aber trotzdem wirkt der Holzdildo sanfter.

Die Dicke und die Form finde ich besonders für das Vorspiel sehr angenehm, aber glaub mir, der Weppy ist sehr vielseitig nutzbar. Du kannst zum Beispiel beim Spiel allein die Rundungen ganz sanft rein- und rausgleiten lassen und jede Vertiefung spüren, während du deine Beckenbodenmuskeln um ihn herum anspannst. Bei der Nutzung allein finde ich zum Beispiel die sanfter abgerundete Seite sehr angenehm, um den größeren Kopf langsam über meinen G-Punkt zu reiben.

Doch auch für die gemeinsame Nutzung kann ich den Master sehr empfehlen. Von langsam bis schnell, der Weppy ist eine Superwaffe für die Behandlung deines G-Punkts. Stell dir zum Beispiel vor, du bist auf allen Vieren vor deinem Partner und er entscheidet, wie schnell, wie tief, wie fest der Dildo in dich hineinstößt. Das kann ich auf jeden Fall sehr empfehlen. Darum kann ich mir auch sehr gut vorstellen, dass die Holzdildo-Flogger eine super Bereicherung für mein Repertoire wären.

Zahlen, Daten, Fakten

Weppy mit seiner TascheFalls du dich fragst, wie der Name zustande gekommen ist: W von Wood, E von Evi und P von Pav – und schon hatte man Wep, also Weppy.

  • Material: Holz
  • Maße:
    • Länge: 25cm
    • Durchmesser: 2,7 cm – 3,5 cm
  • Gewicht: 177 g
  • Inhalt: Holzdildo, Aufbewahrungstasche
  • Preis: Im Sale für 71,20€ (statt 89€) bei weppymakesyouhappy.com
    • Mit dem Code Weppy20 kannst du dir noch einmal 20% auf deine Weppy-Einkäufe sparen!

Fazit

Weppy makes you happy

So das Motto der Schöpferinnen – und ich muss ihnen Recht geben. So ein Holzdildo ist auf jeden Fall etwas Besonderes und Außergewöhnliches. Wenn du deinen Partner mit etwas Neuem überraschen möchtest, kann ich einen Weppy definitiv empfehlen. Allerdings muss ich sagen – so schön der Dildo auch ist – Webdesign ist nicht die größte Stärke der Erfinderinnen, von daher hoffe ich, dass der Webshop irgendwann mal in ebenso makellosem Auftritt erscheint wie die Produkte.

Pro:

  • Natürliches Material
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Jedes Produkt ein Unikat
  • Tolle, vielseitig verwendbare Form
  • Wärmt sich bei der Benutzung angenehm auf

Contra:

  • Für empfindlichere Damen vielleicht etwas unflexibel und hart

Das Contra hat nichts spezifisch mit dem Weppy Holzdildo zu tun. Aber es kann natürlich bei Materialien wie Glas oder Holz sein, dass das der einen oder anderen Dame zu hart sein könnte. Ich finde, es ist etwas ganz Besonderes, aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

5 von 5 Lippen für Weppy

Deine Sally

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.