Crave Vesper – die Halskette mit dem gewissen Etwas

Schon vor Ewigkeiten, als ich zum ersten Mal von einem Halsketten-Vibrator gehört habe, war ich neugierig. Eine schlichte Kette mit extravagantem Anhänger, der flüsterleise vibrieren kann? Natürlich musste ich den Crave Vesper für dich testen.

Als die Vesper von Crave dann bei Amorelie im Angebot war, dachte ich mir, ich gönn mir mal was Schönes. Und ja, es ist definitiv was Schönes und Luxuriöses, da bekommt die Bezeichnung „Intimschmuck“ eine ganz neue Bedeutung.

Der Halsketten-Vibrator

Aus schönem kühlen Edelstahl sind die Kette, der Körper und die Spitze des Vibrators gefertigt. Für das Detail gibt es 3 verschiedene Ausführungen: Silber, 24K Gold und Rotgold. Ich habe mich für die Rotgold Version des Vesper entschieden, da hierbei das Gerät zweifarbig ist und die rotgoldene Kette mit dem dazu passenden Verschluss an dem silberfarbenen Vibrator.

Aber nicht nur die Abbildung war wunderschön, sondern ich war auch sehr begeistert, als ich diese Schmuckstück dann in meinen Händen hielt. Die Vesper sieht edel aus und fühlt sich toll an. Dabei hängt der angenehm schwere Anhänger an einer recht langen Kette. Man kann ihn also auch wunderbar in der Bluse verstecken, sodass je nach Tiefe des Ausschnittes nur der rotgoldene Verschluss zu erkennen ist. Der eigentliche Körper des Halsketten-Vibrators liegt bei mir in etwa zwischen den Brüsten. Wenn ich jedoch etwas Engeres an habe, sieht man die untere Spitze des Vibrator unterhalb des BHs durchdrücken. Die Kette könnte also ruhig 2-3 cm kürzer sein.

Die Crave Vesper kommt in einem grauen Samt-Etui, in dem sowohl der Schmuck als auch sein Ladekabel dezent verstaut werden können. Auch wenn es kein Travel-Lock gibt, ist es mir auf meiner letzten Reise trotzdem bisher noch nicht passiert, dass es in meiner Tasche plötzlich vibriert hat. Trotzdem würde ich mir für das Etui einen Verschluss wünschen, da es mir auch schon passiert ist, dass die Kette herausgerutscht ist und ich sie dann erstmal von meinem Schlüsselbund entwirren durfte.

Ich denke, die Crave Vesper ist ein großartiges Geschenk für seine Liebste. Man kann ihn nämlich sogar gravieren und mit einer persönlichen Widmung verzieren lassen.

Das Design der Crave Vesper

Crave Vesper der Halsketten-VibratorEdel, edler, Vesper.

So in etwa lässt sich das Design beschreiben. Schlicht und trotzdem extravagant, also perfekt für Frauen mit entsprechendem Selbstbewusstsein, die ihre Abendmode oder auch das Büro-Outfit ein wenig verschönern wollen.

Geladen wird die Vesper mit dem mitgelieferten USB-Kabel. Dafür schraubst du einfach den Kettenkörper vom Anhänger an der Kette los und schraubst stattdessen das USB-Kabel an. In 1,5 Stunden etwa ist sie voll geladen und du kannst mit ihr bis zu 40 Minuten Spaß haben. Mit der Reinigung solltest du aber vorsichtiger sein, denn wasserdicht ist er laut Anleitung nicht. Darum ist er auch nicht zum Einführen geeignet, sondern nur für die Äußere Stimulation.

Genau genommen handelt es sich bei der Vesper auch um einen Auflagevibrator, zum Einführen ist sie nicht gedacht oder geeignet. Dafür wäre sie für meinen Geschmack sowieso zu klein. Um jedoch den Kitzler ein bisschen zu verwöhnen, hat sie genau die richtige Größe. So kann sie mich flüsterleise geradezu zum Schnurren bringen. Mich hat wirklich überrascht, wie leise dieser Halsketten-Vibrator selbst doch ist. Oder besser gesagt, wie leise er trotz dieser Power ist. Denn die Vibrationen sind absolut nicht ohne und können mit den Großen Gerätschaften gut mithalten.

Für mich hat das Edelstahl-Design jedoch einen großen Nachteil. Denn mit meinem Klitorisvorhautpiercing ist sie natürlich nicht so flüsterleise. Metall auf Metall ist leider doch relativ laut und ich habe noch keine Position gefunden, in der ich ihn an der richtigen Stelle vibrieren lassen kann und es trotzdem diskret ist.

Wie fühlt sich die Vesper an?

Crave Vesper mit BedienknopfWie gesagt, die Crave Vesper ist ein Klitorisstimulator. Die Klitoris stimuliert dieser Halsketten-Vibrator auch sehr gut, von daher ist dieses Schmuckstück für mich auch ein sehr guter Reisebegleiter. Edel, schlicht, diskret und trotzdem kraftvoll genug, für ein bisschen Entspannung zu sorgen. Durch die Lautstärke mit den Piercings zusammen wähle ich dann doch lieber einen nicht ganz so öffentlichen Ort für die Benutzung. Umkleidekabine oder Toilette ist so vielleicht nicht ganz das Richtige.

Über den Knopf an der Crave Vesper kannst du das Gerät durch etwas längeres Gedrückthalten ein- und ausschalten und mit kurzem Antippen zwischen den Vibrationsmodi auswählen. Es gibt hier 3 unterschiedliche Intensitäten mit gleichmäßiger Vibration und einen Rhythmus. Auch wenn man es bei seiner Größe und seiner Lautstärke kaum glauben mag, Kraft hat dieser Halsketten-Vibrator auch noch ordentlich. Nach ein paar Minuten Benutzung wird die Vesper auch zusätzlich noch etwas warm, was sich ebenfalls sehr angenehm anfühlt.

Dass es nur einen einzigen Knopf gibt, ist in meinen Augen auch der einzige kleine Nachteil, den ich soweit finden konnte. Bei 4 Stufen ist man aber auch schnell einmal durch, von daher ist es verkraftbar.

Zahlen, Daten, Fakten

  • Crave Vesper UnboxingMaterial: Edelstahl
  • Gewicht: 24 g
  • Maße:
    • Gesamtlänge des Vibrators: 9,65 cm
    • Durchmesser des Vibrators: 0,5 – 1,25 cm
    • Kettenlänge: 66 cm
  • 3 Intensitätsstufen / 1 Vibrationsmodus
  • Akku wird per USB-Ladekabel geladen
    • 90 Min Ladezeit / ca. 40Minuten Akkubetrieb
  • Inhalt: Crave Vesper Klitorisstimulator, Edelstahlhalskette, Samt-Etui, USB-Ladekabel
  • Preis:

Fazit

Mit knapp 100€ ist dieser Halsketten-Vibrator von Crave definitv kein Schnäppchen. Aber für so ein außergewöhnliches Schmuckstück finde ich den Preis durchaus in Ordnung. Für edlen Schmuck darf man doch schließlich auch gern mal ein bisschen mehr Geld ausgeben und etwas so Extravagantes, was doch schlicht ist, findet man selten. Sollte die Vesper mal wieder im Angebot sein, werde ich in den Erotik-Deals darüber berichten.

So kannst du einen kleinen, kraftvollen Klitorisstimulator immer bei dir haben, mitten im Sichtfeld der anderen, ohne dass die etwas wüssten. Das macht schon das Tragen allein recht aufregend, findest du nicht?

Crave Vesper mit BedienknopfPro:

  • Hochwertige Verarbeitung
  • Hochwertiges Material
  • Edles Aussehen
  • Kraftvoller Motor
  • Flüsterleise
  • Wird bei der Benutzung angenehm warm
  • Tolles Schmuckstück
  • Wiederaufladbar per USB
  • Kann durch Gravur ein extravagantes Geschenk sein
  • Kommt mit eigenem Etui

Contra:

  • Nur ein Knopf für die Bedienung
  • Nicht wasserdicht
  • Die Kette könnte ruhig ein kleines bisschen kürzer sein
  • Etui nicht verschließbar

Alles in allem bin ich von der Crave Vesper sehr begeistert. Ich habe mir schon lange so einen luxuriösen Halsketten-Vibrator gewünscht und wurde nicht enttäuscht.

Darum gibt es von mir auch 4 von 5 Sternen.

Ich wünsche auch dir viel Vergnügen mit deinem Schmuckstück.

Deine Sally

❥ In diesem Beitrag nutze ich Affiliate-Links. Das heißt, wenn du nach dem Klick auf einen der Produktlinks etwas einkaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Wenn dir also gefällt und hilft, was wir hier schreiben, kannst du das Lippenbekenntnisse-Team auf diesem Weg gern unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.