Glanzstück-Glas – Ein Stück gläserner Luxus mit deinem Glasdildo

Ein Glasdildo ist ein luxuriöses Sextoy der besonderen Art. Vielseitig Einsetzbar und individuell bis wunderschön im Design. Warum du auch einen haben solltest und ein paar Empfehlungen findest du hier.

Vor einer Weile hatte ich das Vergnügen, diesen wunderschönen Glasdildo von einem Shop namens glanzstück-glas für eine Rezension zu bekommen. Leider haben sich die Betreiber entschieden, den Shop nicht weiter zu führen. Aber Glasdildos im Allgemeinen sind auf jeden Fall eine Aufregende Sache, darum möchte ich dir hier auch gleich ein paar Alternativen vorstellen.

Warum Sexspielzeug aus Glas?

Ob aus Hygienefaktoren, Lust an Temperature Play oder einfach aufgrund der Materialbeschaffenheit – es gibt viele gute Gründe für einen Glasdildo.

Für jeden geeignet

Schleimhäute sind empfindlich. Es gibt Frauen, die neigen leicht zu bakteriell- oder auch pilzbedingten Krankheiten in ihrer Intimzone, andere haben da mehr Glück. Ich gehöre leider zur ersten Gruppe und passe von daher von Haus aus besser auf. Aber so oder so gibt es einige Möglichkeiten, die Gefahren einzuschränken. Sei es mit der richtigen Hygiene oder auch mit den richtigen Spielzeugen und deren Pflege.

Glas ist hygienisch und hypoallergen.

Glas hat hier einen ganz klaren Vorteil gegenüber Spielsachen aus Silikon oder Plastik: Es enthält keine Weichmacher und man kann es super einfach reinigen. Es ist hygienisch und hypoallergen. Während es also Silikon-Allergien schwer machen, den richtigen Vibrator zur finden, kann man mit einem Glasdildo nichts falsch machen.

Auch die Reinigung ist, wie schon erwähnt sehr einfach: Du kannst ihn unter warmem Wasser mit Seife abspülen, du kannst ihn abkochen und du kannst ihn auch in die Spülmaschine stecken. Leichter geht es ja kaum.

Heute heiß, morgen Eis?

So ein Glasdildo eignet sich hervorragend für Temperature Play, also das Spiel mit verschiedenen Temperaturen. Wenn du ihn mit kaltem Wasser oder gar im Kühlschrank herunter kühlst, lassen sich wunderbare Fesselspiele gestalten. So mag ich es, die Augen verbunden zu haben und mich von meinem Partner überraschen zu lassen, wonach ihm gerade ist.

Die gekühlte Variante bevorzuge ich für das Spiel am Körper. Das ist eine wunderbare Alternative zu einem Eiswürfel, um die Nippel schön hart zu machen beispielsweise. So ein kaltes Stück Glas rutscht deinem Partner auch nicht so schnell aus der Hand und schmilzt nicht. Zum Einführen bevorzuge ich persönlich dann aber doch die erwärmte Variante, die ein bisschen wärmer als Körpertemperatur ist. Die Wärme fördert schließlich auch die Durchblutung, die wichtig ist, um auch einen Höhepunkt zu erreichen.

Der G-Punkt braucht’s hart

Eine intensive Stimulation der G-Zone kann etwas ziemlich Geiles sein. Für die eine oder andere führt das auch zu intensiven und möglicherweise spritzigen Höhepunkten. Da die G-Zone aber bei vielen Frauen etwas tiefer unter der Haut liegt und somit nicht so empfindlich ist wie der kleine äußere Teil der Klitoris, der Ktzler, braucht man meist doch etwas mehr Druck.

Mit weichen Silikondildos kann der Druck nicht aufgebaut werden, ein Glasdildo ist jedoch hervorragend dafür geeignet. Damit lassen sich ganz neue Welten erkunden, wenn du bisher hauptsächlich die äußerliche Stimulation für deinen Orgasmus genutzt hast.

Unkaputtbar?

Gut verarbeitetes Glas ist auch nicht gefährlich. Das erste, was ich gefragt wurde, war „Und wenn der zerbricht?“. Keine Sorge, ich glaube, so heftig kannst du ihn gar nicht verwenden, dass er zerbricht. Aufpassen musst du lediglich, wenn du Gleitgel verwendest, dass er dir aus der Hand rutscht nicht runterfällt. Aber dass dabei je nach Bodenbeschaffenheit, Höhe und Aufprallwinkel vieles Kaputtgehen kann, weiß vermutlich so gut wie jeder iPhone-Besitzer.

glanzstück-glas Groove Green im Profil

Das Tolle bei Glasdildos ist übrigens auch, dass man sie mit jedem Gleitmittel verwenden kann, also beispielsweise auch mit welchem auf Silikonbasis, wenn du ihn für Spaß unter der Dusche nutzen möchtest. Da musst du nur wegen der Gefahr aufpassen, dass er dir aus der Hand rutschen könnte.

Das Groove Green Design von glanzstück-glas

Wie schon beschrieben, besticht der Groove Green nicht nur durch die wunderschöne Farbe, die im Innern des Dildos verwendet wurde, sondern auch durch sein formschönes Design. Er ist nur ganz leicht geschwungen, was aber keinesfalls ein Nachteil ist.

glanzstück-glas FarbspielDa jedes Teil in einer privat geführten Glashütte von Hand gefertigt wird – das würde ich auch zu gern mal live sehen – ist auch jedes Teil ein Unikat. Keines wird 100%ig gleich von der Form oder Größe her sein und jedes hat sein ganz eigenes Farbspiel. Irgendwie finde ich den Gedanken sehr schön, dass ich mein ganz eigenes Glanzstück habe und nicht eines von der Stange.

glanzstück-glas Crystal GoldMit seinen 391g ist der Groove Green kein Leichtgewicht, aber das habe ich von einem solchen Spielzeug aus hochwertigem Kristallglas auch nie erwartet. Im Gegenteil, ich finde es angenehm, es ist aufregend anders.

Wer es übrigens besonders exklusiv haben möchte, kann sich auch die ganz luxuriöse Version mit Blattgold näher ansehen. Ich finde den Crystal Gold wirklich unheimlich schön.

Wie fühlt sich der Groove Green an?

Wirklich gut. Das Exemplar von glanzstück-glas ist ja nicht mein erster Glasdildo. Über meine Erfahrungen mit dem Callisto von gläs zum Beispiel habe ich ja schon berichtet.

Glas ist offensichtlich nicht gleich Glas.

Das muss man doch noch sagen. Während sich der Callisto „ganze nett“ anfühlt und auch seine Daseinsbereichtigung hat, spielt der Groove Green doch in einer komplett anderen Liga.

Durch warmes Wasser etwas aufgewärmt liegt dieser Glasdildo nicht nur wunderbar in der Hand, sondern er fühlt sich auch einfach edel an. Bei der Benutzung mit etwas Gleitmittel wirkt er nicht so extrem hart wie der Callisto, sondern gleitet viel angenehmer. Und sein leicht geschwungener Kopf kann wunderbar genutzt werden, um den G-Punkt zu stimulieren. Wenn man ihn dazu ein bisschen dreht, wirken die Rillen ebenso ihre Wunder.

Glasdildo Alternativen

Wie schon geschrieben, gibt es die Firma leider nicht mehr. Aber dennoch gibt es auch andere Hersteller, hochwertiger Glasdildos.

Eine riesige Auswahl an Glasdildos in ausgefallenen Formen und Designs bietet beispielsweise Glassvibrations an (zur Produktübersicht). Ich selbst besitze den Herrscher der Nacht und finde dieses ausgefallene Design sehr aufregend.

Verschiedenste Formen und Farben machen Glasdildos zu etwas ganz Besonderem.

Als Alternative zu meinem Groove kann ich mir aber gut vorstellen, dass der Africa Line Zebra sehr gut passt. Der ist unheimlich schick vom Design her und sieht so aus, als sei er hervorragend für die G-Punkt Stimulation geeignet.

Auch wunderschön von der Farbgebung und der Form ist zum Beispiel die Nummer 8 von Icicles. Die innen eingearbeitete blau Farben geben ihm automatisch etwas Eisiges und die sanften Wellen versprechen eine Menge Spaß.

Fazit

Man kann ihn entweder gemeinsam mit dem Partner zum Vorspiel nutzen – ich spreche aus Erfahrung, er ist sehr gut dafür geeignet – oder aber zur Entspannung allein. Ich habe ihn beispielsweise noch mit dem We-Vibe Tango oder dem Womanizer zusammen benutzt, was eine sehr tolle Kombination ergab. Wem G-Punkt-Stimulation allein genügt, wird hier sicherlich ganz glücklich werden, wer zusätzlich klitorale Stimulation wünscht, kann noch ein Spielzeug dazu nehmen – oder den Partner mit dem Glasdildo spielen lassen und selbst den Kitzler dazu verwöhnen. Probier es doch einfach mal aus.

Ich bin froh, so ein Glanzstück bekommen zu haben, denn ich finde, (mindestens) ein Glasdildo gehört in jede gut sortierte Sextoy-Sammlung.

Deine Rebecca

❥ In diesem Beitrag nutze ich Affiliate-Links. Das heißt, wenn du nach dem Klick auf einen der Produktlinks etwas einkaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Wenn dir also gefällt und hilft, was wir hier schreiben, kannst du das Lippenbekenntnisse-Team auf diesem Weg gern unterstützen. 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.